#fopanet: Die schönsten Fotos im zweiten Halbjahr 2016 Collage

Michael von Erkunde die Welt hat zur mittlerweile schon traditionellen Fotoparade 2-2016 – Fotografische Höhepunkte! aufgerufen. Er stellt verschiedene Stichworte als thematische Aufhänger in den Raum, die man mit den eigenen Fotos bebildern soll. Mach ich doch gerne wieder mit. Mein zweites Halbjahr 2016 stand ganz im Zeichen mehrerer Presse- und Bloggerreisen an der Jungen Donau und rund um den […]

Michael von Erkunde die Welt hat zur mittlerweile schon traditionellen Fotoparade 2-2016 – Fotografische Höhepunkte! aufgerufen. Er stellt verschiedene Stichworte als thematische Aufhänger in den Raum, die man mit den eigenen Fotos bebildern soll. Mach ich doch gerne wieder mit.

Mein zweites Halbjahr 2016 stand ganz im Zeichen mehrerer Presse- und Bloggerreisen an der Jungen Donau und rund um den Bodensee, so dass man dazu auch was zeigen und erzählen kann. Michaels Themenvorgaben in dieser Periode sind “Tierisch”, “Berühmt”, “Gewachsen”, “Nachts”, “Gebäude” und “Schönstes Foto”. Hier meine Bild-Geschicht(ch)en:

Tierisch: Tierhotel am Tieringer Hörnle

Nachdem liebliche Affen schon beim letzten Mal dran waren, die “Vorräte” nicht aus dem zweiten Halbjahr 2016 stammen und ich keine Haustiere habe, ist diese Abteilung gleich einmal eine Herausforderung. Deshalb an dieser Stelle ein Tierhotel: ein Totholzstück aus einem Bannwald am Premiumweg “Tieringer Hörnle”. Solche Tothölzer sind der Siedlungs- und Nahrungsraum ausgewählter Arten in den “Urwäldern von morgen”.

Totholz

Berühmt: Arnold Stadler

Menschen können berühmt sein. Aber auch Gebäude, Brücken, Wasserfälle oder Kaugummiwände. Ich bleib bei den Menschen und stelle Euch ein Foto mit dem Autor Arnold Stadler vor. Für mich ist er der Ruhelose aus Rast. Zurzeit macht er von sich reden mit seinem neuen Roman Rauschzeit. Das Bild ist während einer Lesung in Konstanz entstanden.

Arnold Stadler in der Spiegelhalle in Konstanz

Gewachsen: Wacholder

Während meiner Touren in 2016 sind mir unheimlich viele Aromen begegnet. Eine Geruchsparade können wir hier nicht machen, deshalb ein Lobbild auf eine Pflanze: der zweijährlich reifende Wacholder auf der Schwäbischen Alb. Wenn Ihr je so einer Beere (die eigentlich ein Zapfen ist) begegnet, müsst Ihr unbedingt eine in den Fingern verreiben und daran riechen. Sensationell.

Wcholder

Nachts: Bunte Stunde

Das Nachtbild ist entstanden während des großen Bürgerfestes anlässlich 70 Jahre Nordrhein-Westfalen am Rheinufer in Düsseldorf. Neben den Bühnenangeboten gab es auch eine Lasershow. Die Drogen-Razzia hat die festliche Szenerie etwas konterkariert.

Düsseldorf Rheinufer

Gebäude: Dicke Mauern für heiße Tage

Im September war es so heiß, dass man eine Tour an der Donau guten Gewissens Fotosafari nennen konnte. Hier ein Bild des Passauer Doms mit dem Rathausturm im Vordergrund.

Dom in Passau

Schönstes Foto: Für Mitmacher

Während einer Foto-Session im Donautal unterhalb von Schloss Werenwag hat mich mein Sohn begleitet. Er hat sich einfach in die Szenerie eingeklinkt und selber Ideen für Situationen entwickelt. Und so wie er seinen Hut in den Ring wirft, werfe ich meine Fotos in die Blogparade.

Kind wirft Hut

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.