Etrusco T 7.3

Alles per Du im Etrusco T 7.3

Mit dem Etrusco T 7.3 setzt auch die junge Marke auf die Ford Transit-Basis.

Der Etrusco T 7.3 präsentiert sich wie die gesamte italienische Marke ganz jugendlich. Das hat natürlich seinen Preis, weshalb der Einstieg in den Teilintegrierten bei 56.000,- Euro liegt.

Etrusco setzt auf einen sonnigen, unkomplizierten Lebensstil – und auf Digitalisierung. Die drückt sich nämlich schon bei der Vorentscheidung aus, indem Interessenten in Du-Ansprache auf den Fahrzeug-Konfiguratior zugreifen können, um sich ihr Traummobil zusammen zu stellen.

Ein Etrusco T 7.3 aus dem Online-Konfigurator

Hierbei ist schon einmal positiv zu betonen, dass Konfigurator einwandfrei funktioniert und neben den Preisangaben zu den Modulen auch gute Beschreibungen und das Zusatzgewicht anzeigt. Ebenso gibt es bei Einzelauswahl einen Hinweis, in welchem Paket ein Modul auch enthalten ist.

Erstaunlich beim Etrusco T 7.3 ist, dass er eine 7,34 Meter lange Variante mit Queensbett anbietet. Wer in dieses Land der Reiseträume will, muss auf die L-Sitzbank verzichten, die aber häufig sowieso nur für Kinder nutzbar ist.

Um die Zahl der Schlafplätze auf bis zu fünf zu erhöhen, kann der Etrusco T 7.3 zusätzlich mit einem Hubbett im Fahrerhaus und mit einem Bundle für den Umbau der Sitzgruppe ausgestattet werden. Das Queensbett kann auch noch mit einem elektrischen Höhenversteller aufgewertet werden.

Positiv fällt auch auf, dass die Textilien in drei Dekors angeboten werden und alle keinen Aufpreis nach sich ziehen. Zur Erhöhung der Autarkie kann man eine zweite Aufbaubatterie bestellen. Die Installationen für TV, Rückfahrkamera oder Solar werden im Etrusco T 7.3 nicht in serienmäßig eingebaut.

Das Testergebnis eines T 7.3 mit dem Etrusco-Konfigurator

Neben der Zusammenstellung des Fahrzeugs wird auch sein Gewicht addiert und erläutert. Insbesondere die oft ominöse Masse in fahrbereitem Zustand wird erläutert und als Leergewicht des Basisfahrzeugs inkl. 75 kg Gewicht des Fahrenden.

Es ist also gute Planung gefragt, damit kein unnötiger Ärger beim Kauf oder Nachrüsten aufkommt. Der Konfigurator bringt hierbei aber auch alle wichtigen Themen auf den Bildschirm.

Fazit: Der Etrusco T 7.3 erfüllt seine Kommunikaiton einer jungen Marke. Doch wer noch ein paar Extras will, bleiben dann schnell nur 100 kg Zuladung. Das ist bei etwas Übergewicht und einer Reise zu zweit dann schon das Ende des Gepäcks. Reiseträume ohne Auflastung des Etrusco T 7.3 scheinen da eher nicht drin.

Aufrufe: 191

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert