Hymer B ML

Digitalisiertes Reisen mit der Hymer Connect App

Auf einem digitalen Presse-Event hat Hymer seine Hymer Connect App und damit den Weg in eine digitalisierte Reisemopbil-Zukunft vorgestellt.

Hymer hat sich bereits durch die Nichtteilnahme am Caravan Salon und anderen Messen auf neue Formate eingestellt und präsentierte nun auf einem komplett digitalen Presse-Event die Hymer Connect App als wichtigste Komponente der Neuheiten für das Jahr 2021.

Smart Hymer = digitales Ökosystem?

Hymer Connect App User Interface

Den Weg zum Smart Mobile Home beschäftigt Hymer schon länger und bildet in der aktuellen Produktentwicklung das entscheidende Stichwort, wenn es darum geht, dem eigenen Anspruch als Innovationstreiber der Branche gerecht zu werden. Mit der Hymer Connect App stellen die Bad Waldseer nun die Vernetzung von User Interface, Fahrassistenzsystemen und Mobilitätsdienstleistungen vor. Sie werden bei Hymer als die entscheideden Faktoren ausgemacht, wenn es darum geht, Zukunftsfähigkeit und Rentabilität zusammen zu bringen.

Alle Komponenten werden zukünftig mit der Hymer Connect App in einer Unit vereint und via Smartphone gesteuert. Damit sind nicht nur die Funktionalitäten im Aufbau gemeint. Durch die Kooperation mit Daimler hat die App auch Zugriff auf die Komponenten im sprinter-Triebkopf. Befindet sich der Benutzer mit der Hymer Connect App in der Nähe des Reisemobils, wird er via Bluetooth verbunden, weiter entfernt via Mobilfunk. Das Netz ist in 30 Ländern in Europa erreichbar.

Intuitive User-Interfaces auf der Hymer Connect App

Die Hymer Connect App selbst wird zukünftig kostenlos in den App-Plattformen herunter zu laden sein. Das Erscheinungsbild der Benutzer-Oberfäche wirkt übersichtlich und leicht zu bedienen. Einige typische Funktionen:

  • Mit der Lichtsteuerung lassen sich nicht nur die unterschiedlichen Wohnbereiche an- und ausschalten, das Helligkeit ist auch dimmbar und die Farbtemperatur der LED-Lichter lässt sich ebenfalls einstellen.
  • Anwendungs-Szenarien können individualisiert erweitert und/oder gespeichert werden. Beispiel: Beim Wintercamping kann man bereits vor Ende der Aktivitäten im Kalten das Fahrzeug geheizt werden.
  • Die Hymer Connect App liefert auch Checklisten, wenn man beispielsweise abreist, um an alle nötigen Schritte zu denken und Fehler zu vermeiden.
  • Push-Up-App informiert über Probleme: eine nicht eingefahrerne SAT-Schüssel, ein offen stehender Kühlschrank oder ähnliches werden so vermieden.
  • Die Hymer Connect App integriert zukünftig auch standortbasierte Services: buchbare Stellplätze, POIs, Fachwerkstätten, touristische Angebote oder Routenvorschläge gehören dann zum smarten Ökosystem.

Smart Hymer + Connect App = digitales Ökosystem?

Die Hymer Connect App bringt Komfort-Gewinn, Automotivität bedeutet auch mehr Sicherheit. Standalone-Apps für Reisemobile sind bekanntlich nicht gänzlich neu, bei der Hymer Connect App ist es die Zusammenführung aller Komponenten. Dazu gehören nicht nur die Aufbau-Systeme, sondern auch die OEM-Systeme der Basisfahrzeuge, bei Hymer speziell im Sprinter-Triebkopf. Auch nachrüstbare Komponenten wie das Hymer Smart Battery System können in das System integriert werden. Die entsprechenden Schnittstellen sind voreingerichtet und sorgen auch für Entlastung bei der Elektrik, die jetzt komplexer ist, aber der hohe Verkabelungsaufwand wird reduziert.

Gemeinsam mit verschiedenen anderen Features der App, mit der sich der Energiebedarf reduzieren lässt, ist die Bezeichnung der Hymer Connect App als Steuerung für ein Smart Öko-System gerechtfertigt. Dieses funktioniert auch nach wie vor ohne App. Sollte das Smartphone einmal ausfallen, lassen sich alle Komponenten nach wie vor über die gängigen Panels bedienen. Vorerst gibt es das Das Hymer Öko-System nur in der in der Premium ML-Baureihe, dort aber ab 2022 serienmäßig.

Mehr Infos zur Hymer Connect App auf der Hymer-Website

Aufrufe: 59

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.