Notin Lindau CF

Notin Lindau, der deutsch-französische Teilintegrierte mit Einzelbetten oder Queensbett

Mit dem Notin Lindau CF gibt es ab 2024 französische Wohnmobil-Qualität auf Sprinter-Basis

Es altes Marketing-Gesetz sagt: Die Information geht, der Name bleibt. Notin macht da scheinbar einiges richtig, schließlich tragen Notin-Wohnmobile meist den Namen von (spanischen) Ferienzielen: Bilbao, Malaga, Sevilla, Calgary und weitere Sehnsuchtsorte prägen die Marke (und nicht Buchstaben- und Zahlen-Kombinationen). Mit dem Notin Lindau gibt es ab dem Modelljahr 2024 auch ein Modell, das speziell auf dem deutschen Markt im Handel steht.

Der gut gewählte Brandname passt gut in die Vielfalt der DACH-Landschaften und der Stern des Südens verbindet den bayerischen Löwen mit dem schwäbischen Meer. Der Notin Lindau unterscheidet sich von den anderen Teilintegrierten der französischen Traditions-Schmiede durch die Sprinter-Basis und ist in zwei Grundrissen erhältlich.

Notin Lindau auf Sprinter-Basis

Notin Lindau: JF mit Einzelbetten, CF mit Queensbett

Der Notin Lindau wird in zwei Ausstattungsvarianten ausgeliefert, die sich im Wesentlichen durch die Betten unterscheiden. Notin bietet die Schlafstätten mit Überwürfen und Kissen im französischen Stil an. Sie verleihen dem Ambiente im Zusammenspiel mit den Vorhängen und der LED-Beleuchtung einen eleganten Ausdruck. Nach wie vor sehr beliebt sind Einzelbetten, die es im Lindau JF gibt. Nachts sorgen sie für leichten Ausstieg, ohne über den Bettpartner steigen zu müssen.

Einzelbetten im Notin Lindau JF
Im Notin Lindau JF warten Einzelbetten
Queensbett im NOtin Lindau CF
Der Notin Lindau CF bietet ein Queensbett im Heck.

Den Vorteil des unabhängigen Ausstiegs bietet aber auch das Queensbett. Notin bietet auch in den Teilintegrierten diese Schlafvariante an. Wer Interesse an einem Notin Lindau hat, sollte auch diese Variante prüfen. Sie hat ganz eigene Vorzüge und bietet darüber hinaus alternative Staufächer, die mehr Gepäck aufnehmen können, als es scheint.

Lesetipp: wer einen Teilintegrierten von Notin mit Queensbett sucht, sollte sich unbedingt auch den Bilbao BCL anschauen.

Bei Notin immer ein Highlight: der Küchenblock

Die französische Küche ist in der Regel das Maß der Dinge, wenn es um Kultur aus der Küche geht. Das schlägt sich auch in den Wohnmobilen von Notin nieder. Sie bekommen mehr Platz als nur das notdürftige Kochfeld mit Spüle, weil man sowieso draußen grillt. Wer Reisen im Wohnmobil mit hauseigener Küche verbinden will, ist hier richtig. Der massive Küchenblock ist nicht nur größer, sondern auch mit einer stabilen Arbeitsplatte aus Corian in elegantem Mattschwarz belegt.

Küche im Notin LIndau

Das nicht minder stabile Kochfeld sitzt dabei auf. Das bringt eine angenehme Arbeitshöhe und darunter mehr Stauraum. Die erste Schublade hat auch eine Aufnahme für die Arbeitsplatte, die Abdeckung der Spüle ist. So wird die Arbeitsfläche bei geöffneter Spüle erweitert. Hinter der Spüle gibt es eine weitere Abstellfläche mit eingefrästen Ablaufrinnen. Die Hochschränke und die Schubladen unter dem Küchenblick nehmen viel Geschirr und Besteck auf.

Inspiriert Kochen auf Reisen

Zum Küchenset gehören immer auch eine Halterung für Küchentücher und einem Fach für Spülwerkzeug sowie eine Beleuchtung und ein kleiner Dunstabzug mit Gebläse und Filter. Er hilft insbesondere beim Wintercamping, denn bei höheren Temperaturen sorgt auch das große Fenster für viel Frischluft. Die mattschwarzen Flächen des Küchenblocks haben mich im Notin Bilbao BCL Pressefahrzeug, das eine baugleiche Küche hat, spontan zu etwas Food-Fotografie inspiriert.

Surf and Turf im Notin Wohnmobil
Kochen macht Spaß in Notin Wohnmobilen

Für kühle und frische Lebensmittel sorgen im Notin Lindau eine Absorber-Kühl-/Gefrier-Kombi, die mit Gas, Batterie oder Landstrom betrieben werden kann.

Kühl-Gefrier-Kombi im Notin Lindau

Notin – Erfolgsgeschichte einer Traditionsmarke

Die ersten deutschen Reisemobil-Hersteller präsentieren sich gerne – warum auch nicht? – als Pioniere der Branche. Den historischen Meilenstein setzte dabei Arist Dethleffs 1931 mit seinem “Wohnauto”. Wohnmobile kamen erst nach dem Zweiten Weltkrieg, wie der Caravano von Hymer. Das war 1961. Mit der europäischen Brille betrachtet, sieht das etwas anders aus. Notin baut seit 1921 Wohnwagen und seit 1948 Wohnmobile, also seit über 100 Jahren. Hier kommt also etwas mehr Erfahrung ins Spiel, die insbesondere in der Verarbeitung spürbar ist.

Historischer Notin
Auf dem Caravan Salon 2023 in Düsseldorf stellte Notin auch ein historisches Modell aus, das die Tradition des Unternehmens unterstrich.

Est-ce cher? Ist der teuer?

Aktuell – Anfang 2024 – wird der Notin Lindau JF mit einem Grundpreis von rund 100.000 Euro aufgerufen. Mit einigen Ausstattungs- und Sicherheitsoptionen liegt der Notin Lindau im gezeigten Beispiel bei etwa 135.000 Euro. Im Vergleich mit anderen Premiummarken ist der Teilintegrierte auf Sprinter-Basis absolut wettbewerbsfähig. Es ist also eine Frage des Stils und der persönlichen Schwerpunkte, wie eine Entscheidung ausfallen kann. Mehr Auskünfte erteilt der Generalimporteur in Landsberg am Lech.

Visits: 191

Hinterlasse doch einen Kommentar