Forster A 699 DBV Alkoven

Forster A 699 DVB: Familien-Alkoven auf Transit-Basis

Forster setzt bei den neuen Modellen 2023 nicht nur auf Alkoven, sondern auch auf den Ford Transit als Basisfahrzeug.

Die Forster A 699-Modelle bieten Einfachheit und Familienfreundlichkeit. Mit diesem Konzept einer jungen Marke will die junge Trigano-Tochter Forster vor allem junge Familien für das mobile Reisen gewinnen.

Schon wegen des Platzbedarfs denkt man dabei an Alkoven-Reisemobile, die in den Modellen Forster A 699 ab 2023 ebenfalls auf Ford Transit zu haben sind. Besonders interessant unter den vier Grundrissen dieser Reihe mit je sieben Metern Länge scheint der DVB zu sein, der einer sechsköpfigen Familie Platz bieten will.

Forster A 699 DVB Alkoven Grundriss
Platz für bis zu acht Personen im Forster A 699 DVB, Grafik und Foto: Forster Reisemobile

Der Forster A 699 DVB ist ausgestattet mit Doppelstockbetten im Heck und sechs Plätzen mit Dreipunktgurten. Soweit so gut. Doch wie steht es um das Gesamtgewicht? Schließlich will das Familienheim die 3,5 Tonnen-Grenze nicht überschreiten.

Können im Forster A 699 DVB tatsächlich sechs Personen reisen?

Ähnlich wie andere Hersteller bietet auch Forster einen Online-Konfigurator an, mit dem wir für eine Probe aufs Exempel die Daten für den Alkoven A 699 DVB und sechs Personen zusammengetragen haben. Zusätzlich zur Serienausstattung wurden eine Markise, ein Träger für vier Fahrräder und eine Aufbaubatterie berechnet.

Die Technik kommt laut Forster auf 2979,0 kg. Leider wird nicht angegeben, ob es sich um das Leergewicht oder den fahrbereiten Zustand handelt. Für die virtuelle Familie lassen sich 140 kg für die Eltern sowie durchschnittlich je 35 kg Gewicht pro Kind veranschlagen.

Als individuelles Gepäck wurden pro Person 10 kg angenommen. Dazu vier Kinderräder mit je 13,5 kg, 30 kg Küchenutensilien sowie Campingmöbel bestehend aus einem Tisch (10 kg), sechs Klappstühlen mit durchschnittlich 3,3 kg, einer Campingküche mit 8,5 kg und einem 7,5 kg-Gasgrill inklusive Kartusche.

Das macht ein Gesamtgewicht von insgesamt etwa 3,440 t, so dass noch eine weitere Zuladung von 60 kg möglich wäre. Das Leistungsversprechen scheint also einlösbar, denn der hier dargestellte Alkoven käme auf 64040.- Euro.

Falls der Führerschein kein Gewichtshindernis darstellt, kann eine Auflastung auf 4,1 Tonnen mit 690,- Euro in Betracht gezogen werden.

Fazit: Die sieben Meter langen Forster Alkoven sind familientauglich und bieten auch in den größeren Belastungen die Möglichkeiten eines naturnahen, einfachen Campers. Und nichts anderes will ein Forster A 699 sein.

Aufrufe: 112

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert