Furgok xpace 600 Ducato

FurgoK XPace 600+: 6 Meter-Raumwunder mit cleverem Raumbad und viel Stehhöhe

Dynamic Space nennt sich der Ausbau im FurgoK Gran Camper, der auf dem Caravanb Salon 2023 gezeigt wird. Im H3-Chassis warten patentierte Überraschungen und er ist für große Menschen geeignet.

Die spanische Reisemobilmanufaktur bietet mit dem FurgoK XPace 600+ einen ausgebauten Kastenwagen auf Ducato-L5H3-Basis mit einer Gesamthöhe von 2,90 Meter an. Rein äußerlich würde man den 6 Meter-Van nicht unbedingt als Camper identifizieren. Hier ist Absicht im Spiel, wie man auch an den original Fenstern in den Türen sehen kann. Beklebung? Nicht als Deko, nur am Heck findet man den gebrandeten Schriftzug. Lediglich die optionale Markise würde andeuten, dass hier mehr unter der Haube steckt.

Der Kasten für groß gewachsene Camper tritt wie alle FurgoK Reisemobile mit dem hauseigenen, patentierten Dynamic Space Technologie an. Sie dient einer flexiblen Nutzung und schnell umbaubaren Anpassung des Interieurs. Im Grunde handelt es sich um die Integration gängiger Maßnahmen, die durch einige Spezialitäten ergänzt werden. Die Grundrisse unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Vorliebe für Schränke oder eben deren Verzicht.

Grundrisse des FurgoK XPace 600+
Alle Fotos und Grafiken: Furgokaravaning S.L. und La Marca Mobility, Landsberg; Composite: tourstory.de

Neben Klassikern wie ausziehbarer und zusammen klappbarer Tisch oder Klappfläche zur Verlängerung des Küchenblocks vervollkommnen das Raumbad-Konzept und die Anordnung der Betten den geräumigen Innenraum. Die Hochschränke sind stoffverkleidet und tragen so zur Modularität der Raumatmosphäre bei. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Wassertanks größer angelegt sind als üblich: 145 Liter Frischwasser und 100 Liter Grauwasser kann der FurgoK XPace 600+ verarbeiten. Wirklich erstaunlich ist aber das Bad.

Sitzgruppe a, Fahrerhaus im FurgoK XPace 600+

Geräumig und elegant präsentiert sich die Sitzgruppe. Der innere Sitz der Sitzbank kann zusätzlich heraus geschoben und die Lehne abgesenkt werden.

Maximierte Platznutzung durch klappbares Raumbad

Zwischen Sitzgruppe und Küche befindet sich ein breiter Durchgang bis zu den Hintertüren. Das bietet für die Fahrt großen Stauraum. Hier wird aber auch das Bad aufgeklappt. Die Dusche befindet sich in einem schmalen Kasten an der Seitenwand. Die Tür über die gesamte Höhe wird zunächst geöffnet und dann mit einer integrierten Schiebetür bis zum gegenüberliegenden Wandschrank zur Trennwand verlängert. Unabhängig von der Badnutzung lässt sich also ein privater Bereich zwischen Heck und Sitzgruppe schaffen. Zusätzlich gibt es einen Vorhang, um auch Bett und Raumbad zu trennen.

Klapp-Duschwanne aus Corian

Im Badbereich kann zunächst – wie man es auch von anderen Reisemobilen kennt – das Waschbecken heruntergeklappt werden. Am hinteren Ende befindet sich ein Ablauf. Die Dusche funktioniert genau nach dem selben Prinzip. Sie wird heruntergeklappt, das Wasser läuft hinten durch eine breite Rinne in den Grauwassertank ab. Die Duschwanne hat eine Grundfläche von 60 x 90 cm und erreicht damit Maße wie in einem kleinen Appartement-Bad. Als Spritzschutz kommt ein antibakterieller Vorhang mit beschwerenden Bändern zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass der Vorhang in der Wanne bleibt. Für große Menschen interessant: die Stehhöhe in der Dusche beträgt immer noch stattliche 2,10 Meter.

Auszieh-Toilette im FurgoK XPace 600+

Auch die Toilette ist beachtenswert. Sie ist auf einer Auszugschublade montiert und wird unter dem Kühlschrank mit elektrischer Steuerung heraus gefahren. Wenn die Dusche eingeklappt ist, bietet der Durchgang komfortablen Raum für notwendige Geschäfte. Anschließend verschwindet die Toilette wieder hinter einer Rolltür. In diesem System befindet sich die Kassette im Innenraum, so dass eine Klappe in der Außenhaut des Chassis’ nicht notwendig ist. Das erhöht die Sicherheit gegen Wasserschäden.

Dieses Badkonzept sorgt für das einmalige Raumgefühl im FurgoK XPace 600+. Auf sechs Metern ist reichlich Platz, um sich zu bewegen, was schon im Durchschuss sichtbar sein dürfte. Eine Weitere Besonderheit: zur Ausstattung gehören ein Campingtisch und zwei Stühle, aus denen in Kombination mit den beiden Sitzbänken im Heck eine Sitzgruppe für bis zu sechs Personen eingerichtet werden kann. Zusammen mit der Sitzgruppe am Fahrerhaus können hier also auf sechs Metern bis zu zehn Personen Platz nehmen.

Durchschuss im FurgoK XPace 600+

Variable Hubbetten im Heck und über der Sitzgruppe

Abhängig von den persönlichen Wünschen und den Modellen gibt es auch bei der Installation der Betten unterschiedliche Varianten. Gerade ein H3-Chassis ist besonders geeignet für den Einsatz von Hubbetten. Dies gilt für das Heck gleichermaßen wie für den Bereich über der Sitzgruppe und dem Fahrerhaus. Hochgezogene Betten hinterlassen hier immer noch eine gut nutzbare Raumhöhe.

Eine weitere Option besteht darin, auf den Seitenschränken im Heck eine Holzplatte zu legen und darauf eine Rollmatratze auszubreiten. In Kombination mit dem Hubbett im Heck ergeben sich Doppelstockbetten mit Schlafplätzen für vier Personen. Diese Option ist grundrissabhängig. Bei der Auswahl und Anzahl der Betten gibt es mehrere Varianten, die man in einet Händlerberatung abwägen kann. Noch nicht ganz klar ist, ob es auch ein Modell mit Einzelbetten geben wird.

Hohes Ausstattungsniveau in Serie bei Autarkie und Komfort

Autarkie gehört zu den Topthemen im Vanlife. Der FurgoK Xpace 600+ hat hier serienäßig einiges an Bord. Zwei 100 Ah AGM Batterien, ein 600 W Wechselrichter sowie Ladegeräte via Netz und Lichtmaschine gehören zur Grundausstattung. Eine Solaranlage bereichert optional das Energie-Paket. Weitere Annehmlichkeiten bieten die elektrische Entleerung des 90 Liter-Grauwassertanks, der 125 Liter-Frischwassertank, der 8 Liter-Gasboiler und die Dieselheizung. Eine Außendusche ergänzt das Hygienespektrum.

Fazit: Der Furgok XPace 600+ ist etwas für Individualisten

Der Furgok XPace 600+ mit H3-Chassis wird erstmals auf dem Caravan Salon 2023 vorgestellt. Er sticht in ein Segment für Ausbauten, das handwerklich hergestellte, individuelle Kompaktcamper anbieten. Wer sich auf das Handling des Fahrzeuges einlassen kann und viele Nutzungsoptionen in Familie und Beruf braucht, könnte hier fündig werden.

In der Grundausstattung wird der Furgok XPace 600+ im H3-Kasten mit einem Grundpreis von 88.700 Euro aufgerufen (Stand Ende August 2023). Für ein Premium-Paket mit vielen Features, die bei manchen Herstellern teilweise in Serie angeboten werden, kommt ein Preis von rund 105.000 Euro zusammen, sollte ganz gut liegen. Gehandelt wird FurgoK XPace 600+ unter anderem bei La Marca in Landsberg am Lech.

Visits: 701

2 Kommentare

  1. Kleinke

Hinterlasse doch einen Kommentar