Hobby Maxia Van vor Hafenkulisse

Hobby Maxia Van 680 DT und 680 ET: rollende Appartements (CMT 2024)

Der Hobby Maxia Van präsentiert auf dem VW Crafter mit knapp sieben Metern Länge einen gehobenen Mittelklasse-Campervan.

Den Hobby Maxia Van gibt es in den Modellen 680 ET und 680 DT. Sie drängen in den Wettbewerb um ein spannendes Segment. Denn der knapp unter sieben Metern lange VW Crafter bietet eine gute Kastenwagen-Basis für Reisemobile, die durch eine Verbindung von automotivem und klarem Design im Kastenwagen zu rollenden Appartements veredelt werden sollen. 2024 kommt mit dem 680 DT der zweite Grundriss der Hobby Maxia Van Reihe auf den Markt.

Viel Platz im Hobby Maxia Van 680 DT

Blick in Hobby Maxia Van 680 DT

Den Maxia van 680 DT denkt Hobby vom Heck her. Im Zentrum steht dabei eine große Face-to-Face-Sitzgruppe, die zum Bett umgebaut werden kann. Hobby verzichtet dabei auf ein Hubbett, wodurch Platz bleibt für die Hochschränke und auch volle Stehhöhe geboten wird. Hinter dem Fahrersitz bleibt mit diesem Umbau-Konzept viel Platz für einen geräumigen Schrank und das Bad, während der Küchenblock ganz klassisch an der Schiebetür steht.

Der Maxia Van besticht durch viele Ausstattungskomponenten, die bereits in Serie angeboten werden. Dazu gehören der 177 PS-Motor mit 8-Gang-Automatik, das Flachboden-Chassis, Leichtmetallräder, beheizbare Captain’s Chairs, verdunkelte Wärmeschutzverglasung und auf Wunsch auch eine Anhängerkupplung.

Alles an Deck hinter dem Captain’s Chair

Wesentlichen Anteil am Fahrkomfort haben die Assistenzsysteme, die im VW Crafter längst sehr solide funktionieren, ohne den individuellen Fahrstil zu beeinflussen. Nordischer Komfort lautet aber auch das Stichwort im Interieur.

Interieur im Hobby Maxia Van
Elegantes Design für Business und Freizeit; Fotos und Grafik: (c) Hobby

Die Gestaltung der Möbel greift die kantige Linienführung des Basisschiffes auf und schafft kühle Klarheit für eine moderne Reisephilosophie im skandinavischen Stil, die sich harmonisch mit dem VW Crafter verbindet. Der Maxia Van kommt insbesondere in der DT-Variante auch als Workstation in Frage. Beide Modelle bieten durch den Verzicht auf einen menschhohen (Kühl-)Schrank neben dem Küchenblock ein offenes Raumgefühl.

Auch die Technik des Aufbau ist wertig, hat einen eleganten, automotiven Charakter und enthält alles, was man heutzutage erwarten darf. Der Grundriss im 680 ET bietet ein unprätentiöses Doppelbett mit zwei Metern Länge, eine komfortable Nasszelle, den Küchenblock und eine geräumige Sitzgruppe.

Grundriss Hobby Maxia Van 680 ET
Grundriss im Hobby Maxia Van 680 ET und…
…im Maxia Van 680 DT

Eine andere Idee greift der 2024 auf den Markt gekommene Hobby Maxia Van 680 DT auf. Er ist konsequent für maximal zwei Personen ausgelegt, die sich im Crafter richtig ausbreiten wollen. Dies gelingt durch eine Sitzgruppe im Heck, die als Hufeisen oder als Face-to-Face-Lounge genutzt werden kann. Nachts wird hieraus das Bett. Im vorderen Bereich wird dadurch die Sitzbank entbehrlich, was Platz macht für einen großen Schrank. Die Drehstühle des Fahrerhauses stehen immer noch für eine zweite Sitzgruppe zur Verfügung.

Durchschuss im Hobby Maxia Van 680 DT
Fotos: Hobby; KI-Composit: Stefan Blanz

Hobby Maxia Van mit Hygge-Effekt

Eine Auflastung auf mindestens 3,85 Tonnen ist im Hobby Maxia Van praktisch unvermeidlich, aber für Camper in dieser Klasse auch üblich – insbesondere, wenn weitere Extras gewünscht sind. Der große Radstand des langen VW Crafter verhindert zwar einen engen Wendekreis, aber wer braucht den schon wirklich dringend? Entscheidend ist, dass der Hobby Maxia Van alle Anforderungen an einen Urban Lifestyle-Allrounder mit Hygge-Effekt erfüllt. Der Hobby Maxia Van liegt in dieser Version bei etwa 90.000,- Euro (Stand Januar 2024) und gehört zu den Flagschiffen in seiner Klasse.

Views: 2227

Hinterlasse doch einen Kommentar