Notin Vera Camping Car

Notin Vera: Camping Car im französischen Stil für DINKS-Freizeit und Business

Der Notin Vera ist eine veritable Occasion für Paare ohne Kinder oder Individualisten auf Urlaubs- oder Business-Reise.

Französischer Minimalismus trifft auf komfortables Reisen – der Notin Vera vereint diese gleichermaßen persönlichen und repräsentativen Eigenschaften auf einem 6,40 Meter langen Teilintegrierten. Dabei bietet das Camping Car jede Menge Platz – wenn man als Paar oder Einzelne/r unterwegs ist. Dies gelingt durch einen Grundriss, der eine Sitzlounge mit Heckbad und Hubbett kombiniert. Doch zunächst noch ein paar Worte zum Interior-Design.

Sitzgruppe im Notin Vera mit Blick aus dem Frontfenster

Schlichte Eleganz für moderne Persönlichkeiten

Mit französischem Stil ist im Notin Vera freilich nicht der verzierte Empire-Stil à la Louis XV oder dergleichen gemeint. Notin baut seit über 100 Jahren Wohnmobile im Luxussegment. Der Vera bleibt deutlich in der Tradition der Moderne und weitgehend schnörkellos im “form follows function”. Klare Linien, kontrastreiche glatte Oberflächen und dezente Unifarben bestimmen das Bild, das durch akzentuierte Farbtupfer in den Accessoires aufgelockert wird. Für noch mehr Ambiente sorgt die teils passive LED-Beleuchtung. So entsteht eine getragene Leichtigkeit eines Savoir Vivre-Lifestyles auf der Straße.

Geräumige Sitzlounge und stylische Küche im Notin Vera

“Elegance Chic” nennt sich folgerichtig die Polsterung im Notin Vera, die in ähnlicher Reduktion die cleane Flächengestaltung der Möbel aufgreift. Die mit den drehbaren Fahrersitzen und zwei Bänken angelegte Sitzgruppe – auf der Fahrerseite sogar in L-Form – bietet Platz für sechs bis sieben Personen. Einem Dîner im kleinen Kreis steht also tischseitig nichts im Wege, zumal die Küche auch mit einigen starken Features aufwartet.

Küchenblock im Notin Vera

Wuchtig präsentiert sich dabei der Küchenblock in elegantem Mattschwarz. Mit Zwei-Platten-Gasherd und abdeckbarer Spüle bietet er viel Arbeitsfläche zum Kochen und Stauraum in den Schubladen. Eine Dunstabzugshaube erweitert das Spektrum. Zu den stylischen Features gehört auch der beleuchtete ausziehbare Glasschrank über dem Küchenblock. Er nimmt Weingläser und -flaschen sicher auf und trägt leuchtende Atmosphäre ins Camping Car.

Ihm gegenüber steht ein weiterer Block mit dem nicht allzu großen Kühlschrank. Auch die Küche ist auf Individualisten und Paare ausgerichtet. Im Gegenzug gibt es über dem Kühlschrank auf Wunsch einen Gasbackofen. Dennoch gibt es im Innenraum keine menschenhohen Schränke, so dass die offene Wohnsituation weithin Leichtigkeit versprüht. Und on top kann auf dem Gasbackofen auch eine beliebte Espressomaschine platziert werden.

Kühlschrank mit Gasbackofen im Notin Vera

Das Heckbad: Highlight für Hygiene und Garderobe

Im Wohnbereich ist es unscheinbar, weil meist der Durchgang ins Heckbad mit einer Leichtlauf-Schiebetür dezent verschlossen werden kann. Doch dahinter entfaltet der Notin Vera viel Raum für die Körperpflege und die Kleidung. WC und Dusche sind getrennt und gegenüberliegend, so dass der Gang wie bei einem Raumbad ebenfalls für Bewegungsfreiheit sorgt.

Dusche im Notin Vera

Dahinter – über der Heckgarage – befindet sich ein Schrank über die gesamte Breite des Wohnmobils. Darin befindet sich eine Kleiderstange an einem Auszug, sodass diese Garderoben-Teile nach rechts weggeschoben werden können. Auf der linken Seite ist eine Ablage und auch einige Schubladen. Der Schrank hat selbst eine Schiebetüre, sodass auch kein unerwünschter Wasserdampf an die Kleidung kommen kann.

garderoben-Auszug und Schubladen im Schrank

Konzentrierte Technik-Features

Über dem Kühlschrank-Block befinden sich die Steuereinheiten für das Wohnmobil. Neben den gängigen Kontrolltasten für Batterie und Wasser erlaubt die Truma Combi 6 E erlaubt sowohl Gas- als auch Elektrobetrieb beim Heizen. Auf dem Camping- oder Stellplatz fällt das lästige Flaschen-Wechseln also aus. Die Ablage bietet auch zwei USB-Steckdosen, sodass sich hier direkt am Eingang auch komfortabel eine Smartphone-Ladestation zur Verfügung steht. Auch das Hubbett wird von hier hoch- und heruntergefahren. Die elektrische Hubeinrichtung ist mit einem eigenen Schloss versehen, sodass sich das Hubbett auch als Safe zur Verfügung steht.

Die Kontrolle der Bordelektrik des Aufbaus ist auch hinter einer zentralen Klappe von außen zugänglich. So besteht immer leichter Zugriff auf die Sicherungen, das Ladegerät, den Ladebooster und die (Vor-)Installation für eine Lithium-Aufbau-Batterie.

Fazit: der Vera ist der etwas andere Notin

Notin gehört zu den profilierten Herstellern im Luxussegment. Der Vera nimmt dennoch eine gewisse Sonderrolle im Sortiment ein. Denn mit 6,40 Meter Länge steht hier ein Camping Car zum Angebot, das die Vorzüge eines hochwertigen Wohnmobils mit reise freundlicher Kompaktheit auf preiswerte Art und Weise vereint. Dazu trägt auch das Basisfahrzeug des Fiat Ducato bei. Der Klassiker kann optional mit 9-Gang-Automatik-Getriebe und zahlreichen Assistenzsystemen geordert werden. Wie bei allen 3,5 Tonnen-Wohnmobilen ist allerdings etwas Vorsicht bezüglich der Zuladung gefragt. Wer hier sorgenfrei agieren will, sollte auflasten.

Wer sich für den Notin Vera interessiert und sucht, wird feststellen, dass er gar nicht so leicht zu haben ist. Selbst in Frankreich finden sich kaum Händler, die einen Notin Vera spontan anbieten können. In Deutschland liegt der Generalimport bei La Marca in Landsberg am Lech, an den auch weitere Händler in Deutschland angeschlossen sind. Der Grundpreis liegt bei 88.800 Euro, einen Online-Konfigurator gibt es hier nicht. Als Alternativ-Modell mit ähnlichem Grundriss kommt der Pilote Atlas A 656 D infrage. Ein weiteres Modell auf Sprinter-Basis ist der Notin Lindau, wahlweise mit Einzelbetten oder Queensbett.

Visits: 323

Hinterlasse doch einen Kommentar