Crosscamp Flex 541 auf dem Caravan Salon 2023

Crosscamp Flex 541: modularer und stylischer Campervan

Der Crosscamp Flex 541 baut auf einem Opel Movano auf und verdankt seinen Namen 14 Grundrissvarianten, oder vielleicht besser: Nutzungsoptionen.

Die junge Marke von Dethleffs stellt mit dem Crosscamp Flex 541 einen ungewöhnlichen Campervan vor, der speziell die Bedürfnisse aufgreifen will. Crosscamp wartet mit insgesamt drei Modellen auf, wobei der Flex durch seine 5,41 Meter Länge und das modulare Konzept die höchste Kompaktheit bietet.

Crosscamp setzt bei seinen Basisfahrzeugen auf den Opel Movano. Das verspricht schon deshalb eine gewisse Individualität, weil er unter der Spezies der Campervans eher selten eingesetzt wird. Er erweitert damit den Trend der Alternativen zum Marktführer. Look and Feel der Marke nährt sich aus Grau und Schwarz im Lost World Flair und sportlichem Design. Besonders markant: mit einer dynamischen Beklebung und Loder AT#1 Alltrail-Reifen auf genieteten Delta-Felgen bekommt der Campervan Tuning-Spirit, was sich in den Captain-Chairs im Cockpit fortsetzt.

Modulares Ausbaukonzept im Crosscamp Flex 541

Crosscamp will die Vanlife-Community mit Flexibilität erobern. Im Flex 541 ist Beweglichkeit durch die kompakten Maße und den kurzen Radstand gesichert und machen ihn zum Alltagsfahrzeug mit Stehhöhe. Im Interieur – ebenfalls aus klaren Formen und klassischem Grau und Schwarz – wartet der Crosscamp Flex 541 mit sage und schreibe 14 Grundriss-Varianten auf, die sich aus der Montage der Module ergeben:

Grundriss-Varianten im Crosscamp Flex 541
Alle Fotos und Grafiken: (c) Crosscamp

Das Interieur im Flex 541 ist in Holzoptik ausgelegt und zugleich mit Schienen versehen, an denen sogenannte Custom-Parts installiert werden können. Schienen und Zurrösen gibt es auch auf dem Boden und in der Decke. Der Crosscamp Flex 541 folgt auch dem Trend zu loungeartigen Schlafsofas im Mittelteil. In der Pressemitteilung heißt es dazu:

Denn statt eines fest eingebauten Bettes im Heck erstreckt sich in längs hinter dem Fahrer eine große Schlafcouch, die sich mit wenigen Handgriffen hochklappen und platzsparend an der Seitenwand befestigen oder bei Bedarf auch ganz herausnehmen lässt. Ausgezogen entsteht ein 2,0 Meter langes und 1,33 Meter breites Doppelbett.

Interieur im Crosscamp Flex 541
Das hochgeklappte Bett gibt den großen Stauraum frei

Auf der Airline-Schiene unter dem Bett können zwei Mitfahrsitze samt Drei-Punkt-Gurt montiert werden. Sie können beim Übernachten auch unter dem Bett im Camper-Van bleiben. Auch der Tisch ist nicht fest verbaut und kann mit seinen Teleskop-Füßen unterschiedlich im Fahrzeug oder auch im Freien genutzt werden.

Am Küchenblock ist interessant, dass nur der Herd und der Kühlschrank – also die Elemente mit notwendiger Wohnmobil-Versorgungstechnik – fest verbaut sind. Das Modul mit der Spüle und den Wassertanks kann im Türbereich auch von außen geöffnet werden. Und es kann ebenfalls entnommen und auf Wunsch auch im Freien genutzt werden. Die Arbeitsfläche ist ausreichend groß, um ein kleines Gaskochfeld darauf zu platzieren.

Zum Minimalismus des Crosscamp Flex 541 gehört auch, dass das Volumen von Frisch- und Grauwassertank nur je zehn Liter umfasst. Das macht insofern Sinn, weil es keine fest verbaute Dusche gibt, sondern die Option eines einhängbaren Duschvorhangs. Das Wasser kommt dann aus einer Solardusche. Aus dem Frischwassertank kommt dann in etwa eine Tagesration, so dass man täglich auffüllen oder noch einen Kanister mitnehmen müsste.

Wer Multifunktionalität sucht, sollte sich den Crosscamp Flex 541 ansehen. Denn der Campervan ist durch das modulare Konzept nicht nur für Freizeit und Familien-Alltag gerüstet. Er könnte auch interessant für Handwerker sein, die Werkzeug und Material auf ihre Baustellen bringen müssen. Durch Ausbau und/oder Tausch der Module könnte das leicht realisierbar sein.

Fazit: ein begeisternder Campervan für Allrounder

Das modulare Konzept der “Marke für Junge” hat auch das Potential, seine Besitzer in die Bedürfnisse späterer Lebensphasen mitzunehmen. Das ist beispielsweise mit dem optionalen Aufstelldach möglich, mit dem weitere Schlafplätze geschaffen werden können.

Der Crosscamp Flex wird ab einem Grundpreis von 50.000 Euro angeboten. Darin ist laut Hersteller die umfangreiche Serienausstattung der Unlimited-Edition bereits enthalten, zu der beispielsweise eine Dieselheizung und eine Markise gehört. Darüber hinaus werden weitere Custom Parts der Designlinie angeboten.

Views: 1199

Hinterlasse doch einen Kommentar